Call for Papers

+++ Die Frist zur Einreichung von Vorschlägen ist der 15.02.2021 01.03.2021. +++   
Da uns viele Anfragen erreicht haben, wird die Einreichungsfrist für Beitragsvorschläge (Abstracts)
bis zum 01.03.2021 verlängert!

Wir freuen uns auf zahlreiche Vorschläge!

Über den Kongress

Die Reihe der Internationalen BBB-Kongresse wurde von den Universitäts-Professoren der Bereiche Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement und darüber hinaus im deutschsprachigen Raum im Rahmen des BBB-Professoren-Netzwerks initiiert.
Der 6. Internationale BBB-Kongress wird an der Bauhaus-Universität Weimar ausgerichtet und findet am 16. September 2021
erstmalig (auch) Online statt. Die Themen stehen unter dem Eindruck aktueller Herausforderungen und sollen spannende Antworten der Bauingenieure zu Innovation, Verantwortung, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung geben.

Zum 6. Internationalen BBB-Kongress 2021 sind Akteure aus der Praxis wie Bauunternehmen, öffentliche und private Auftraggeber, Ingenieurbüros, Sachverständige, Baurechtsexpert:innen und weitere Interessierte Kreise aufgefordert, ihre Beiträge einzureichen. Diese sollten sich mit relevanten Aspekten der Baubetriebswissenschaften befassen und können z. B. eines oder mehrere der folgenden Themen adressieren:

Themenfelder

  • Automatisierung und Robotik
  • Bautechnik und Bauverfahren
  • Digitalisierung und Building Information Modeling
  • Gesellschaftliche Relevanz und Partizipationsprozesse
  • Gesundheits- und Arbeitsschutz
  • Infrastrukturbauwerke
  • Lebenszyklusübergreifendes Bauen
  • Modulares Bauen und Vorfertigung
  • Nachhaltigkeit und Klimaneutralität
  • Projektmanagement und vertragliche Aspekte
  • Resilienz im Bauwesen und robuste Geschäftsprozesse

Organisatorisches

Der BBB-Kongress dient dem Transfer und dem Austausch aktueller und innovativer Ideen und Ansätze aus der universitären
Wissenschaft, für die Praxis und in der Praxis. Viele Initiativen haben ihren Ursprung in den wissenschaftlichen Aktivitäten von Akteuren in DACH-Ländern, etliche greifen darüber hinaus weitgehende internationale Perspektiven auf. Der Kongress findet in deutscher und englischer Sprache statt. Beiträge können in einer der beiden Sprachen eingereicht bzw. gehalten werden, gerne in Englisch! Die Beitragsvorschläge sind unter Angabe von:

  • Titel des Beitrags
  • Name, Vorname der Autor:innen und Angabe zu Firma/Institution/Projekt
  • E-Mail-Adresse der korrespondieren Autor:innen
  • Abstract (max. 500 Wörter) und Themenfeldzuordnung

 im Konferenztoolsystem einzureichen bis zum 15. Februar 2021 1. März 2021.

Da die Einreichung der Abstracts (Beitragsvorschläge) über das Konferenztoolsystem (ConfTool) erfolgt, wird keine zusätzliche Formatvorlage benötigt.

Key Dates                                  

Einreichen des Beitragsvorschlags (abgeschlossen)   01.03.2021 
Annahme der Beiträge durch das Programmkomitee     20.03.2021  
Einsendung der finalen Druckfassung des Beitrags   15.06.2021  


Jeder Konferenzbeitrag soll als Vortrag von jeweils 20 min. präsentiert werden, zuzüglich anschließender 10-minütiger Diskussionen.

Programmkomitee

  • Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Bargstädt | Bauhaus-Universität Weimar
  • Prof. Dr. Thorsten Beckers | Bauhaus-Universität Weimar
  • Heinz Ehrbar| ETH Zürich
  • Prof. Dr.-Ing. Mike Gralla | TU Dortmund
  • Prof. Dr.-Ing. Detlef Heck | TU Graz
  • Prof. Dr.-Ing. Dr. Techn. Christian Hofstadler | TU Graz
  • Prof. Dr.-Ing. Hans Christian Jünger | Universität Stuttgart
  • Prof. Dr.-Ing. Tanja Kessel | TU Braunschweig
  • Martina Mellenthin Filardo, M.Sc. | Bauhaus-Universität Weimar
  • Prof. Dr.-Ing. Peter Racky | Universität Kassel
  • Prof. Dr.-Ing. Patrick Schwerdtner | TU Braunschweig
  • Dominik Waleczko, M.Sc. | Karlsruher Institut für Technologie

Organisation

Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Bargstädt | Bauhaus-Universität Weimar
Martina Mellenthin Filardo, M.Sc.
Marianne Pieper, M.Sc.

Antonia Volke | Bauhaus Weiterbildungsakademie Weimar e.V.

Download

Call for Papers (auf Deutsch und Englisch) im PDF-Format zum Download.